Angewandte Methoden

Personenorientierte Maltherapie

Die Personenorientierte Maltherapie - IHK

In der Personenorientierten Maltherapie wird mit viel Achtsamkeit gegenüber sich selbst und dem Bild gemalt. 

Durch das freie Malen können unbewusste Verhaltensmuster, Gefühle und Gedanken bewusst werden und anhand der sorgfältigen Arbeit am Bild entspannt und geklärt werden.

Das langsame Auftragen der Farbe mit den Händen, das Wahrnehmen des eigenen Atems, im Hier und Jetzt sein, Freude an den Farben, all das ermöglicht Momente der Ruhe, Kontemplation, Freude und Gelassenheit. Gefühlslagen können bewusst wahrgenommen, angenommen und aktiv verändert werden. 

Die Verbindung zum eigenen Selbst wird gestärkt, dadurch können die eigenen Bedürfnisse klarer wahrgenommen werden und neue Perspektiven entstehen. 

Die erkenntnisleitenden Beobachtungsgrundlage für kunsttherapeutische Interventionen sind die Bild-, die Beziehungs- und die Prozessebene. 





Lösungsorientierte Maltherapie

Lösungsorientierte Maltherapie LOM - IHK

Bei folgenden Anliegen kann die LOM-Therapie Unterstützung bieten: 

  • Traumatische Erlebnisse
  • Beziehungskonflikte
  • Umgang mit starken Gefühlen (Ängste, Wut, Traurigkeit)
  • Körperliche Symptome (Schmerzen, Schlafstörungen)
  • Negative Gedankenmuster 
  • Traumbilder*


Das Anliegen steht im Zentrum der Maltherapie, welches zu Beginn gemeinsam festgelegt wird. 

Gemalt wird mit der ungeübten Hand, stehend, auf einem Papier, welches an die Wand geheftet wird. Für das Anliegen, zum Beispiel ein belastendes Gefühl, wird eine Metapher gemalt. Metaphern sind neutrale, unbelastete Bilder, welche stellvertretend für das Anliegen stehen. Mit Hilfe einer 
Belastungsskala vor und nach dem Malen, werden die Fortschritte in der Therapie gemessen. 
Die Lösungsorientierte Maltherapie bringt in der Regel schnelle und direkte Entlastung bei belastenden Situationen. 


Die Lösungsorientierte Maltherapie ist eine strukturierte und wissenschaftlich untersuchte Behandlungsmethode, welche von Bettina Egger und Jörg Merz entwickelt wurde.

*Traumbilder 

Falls du in der Nacht viel erlebst und verarbeitest und ein Traum immer wieder kehrt und dich stark beschäftigt, ist es möglich diesen Traum als Ausgangspunkt für einen therapeutischen Prozess zu nehmen. Es kann sein, dass sich dahinter ein Thema verbirgt, welches sich dir auf diesem Weg zeigt.